• Familienabend
  • 14. Dezember 2019
  • Bürgertreff Oberrodenbach

Vereinsheim mieten

Miet-Info´s

Allgemeines für Mieter des Clubheims "An der Hainmühle"

Termine werden nur von Bruno Hüttel, Tel. 06184-54912 oder 0172-7094087 vergeben und verbindlich zugesagt.

Für Feiern zum 18. Geburtstag, steht das Vereinsheim grundsätzlich nicht zur Verfügung.

Es ist in jedem Fall empfelenswert mit Herrn Hüttel eine VOR-ORT-Besichtigung zu vereinbaren. Dieser Termin sollte insbesondere von Nichtmitgliedern der Eintracht Oberrodenbach, bzw. Ortsfremden oder Nichtkennern unseres Clubheim´s genutzt werden.

Dabei kann auch auf spezielle Vereinbarungen wie Getränkebereitstellung, Gebrauch der Elektrogeräte, ( ausgenommen sind Beamer und Stereoanlage ), individuelle Möglichkeiten der Umgruppierung der vorhandenen Tische ect. eingegangen werden.

Tische, Bestuhlung und Gläser sind für eine Gästezahl von bis zu ca. 75 Personen ausgerichtet. Zusätzlich kann eine Büfettheke mit Hilfe weiterer Tische eingerichtet werden. Natürlich können auch die Terassentische mitbenutzt werden.

Große Eßteller, Bestecke sowie Kaffeegeschirr sind für ca 70 Personen, Salat-/Dessertteller (aus Glas) sind leider nur noch für max. 40 Personen vorhanden (Tendenz stetig fallend). Zudem sind diese Geschirrartikel auch in Farben und Größen verschieden. Bei Bedarf über diesen Bestand hinaus empfehlen wir Ihnen, sich an einen Geschirr und Gläserverleiher zu wenden und sich über diesen einzudecken (Fa. Mook in Freigericht-Somborn). Gleiches gilt für Tischdecken, Servietten oder Tischschmuck.

Der Mietpreis beinhaltet keine Personalbereitstellung durch den Verein !!! Auf Wunsch kann von Seiten des FCE ein kompetenter Thekendienst und/oder eine Bedienung/Küchenhilfe vermittelt werden (kostet aber extra).

Normalerweise erfolgt die Übergabe des Schlüssels am Vortag der Feier. Ein umstellen der Möbel bzw. eindecken der Tische, kann in der Regel erst am Vormittag der Feier erfolgen. Nach Absprache ist es aber auch häufig schon am Vorabend möglich.

Herr Hüttel nimmt unmittelbar nach der Schlüsselübergabe den gesamten Vollgut-Getränkebestand im Vorratsraum, Kühlraum und den Kühlfächern an der Theke auf. Eine Rückzählung des verbliebenen Bestandes erfolgt am Tag nach der Feier (der Verbrauch vom Faßbier wird per Wiegung ermittelt). Eine separate Leergutzählung ist daher nicht nötig.

Die Rechnungstellung erfolgt in der Regel per Post. Bitte kontrollieren Sie diese vor der Bezahlung auf etwaige offensichtliche Fehler (wer ist schon fehlerfrei ?).

Sekt, Wein und Spirituosen können gegen die Zahlung eines sogenannten Korkengeldes (siehe Preisliste) auch selbst mitgebracht werden. Bei allen anderen Getränken besteht Abnahmepflicht über den Verein !

Achten Sie unbedingt darauf, daß beim verlassen des Clubheimes nach der Feier, alle Türen und Fenster fest verschlossen sind. Die Rolläden müssen ganz herunter gelassen werden, sonst kann die Einbruchsicherung nicht einrasten.

Das Clubheim muß am Vormittag des nächsten Tages wieder besenrein bis 09.30h übergeben werden. Geschirrhandtücher, Handtücher, Spühltücher sowie Behälter für übrig gebliebenes Essen, sollten von Zuhause mitgebracht werden. Die bei Ihrer Feier entstandenen Abfallmengen müssen aus Kapazitätsgründen selbst entsorgt werden (Nicht in unsere Tonnen).

Unser Clubheim unterliegt dem Nichtraucherschutzgesetz. Ascher sind im Außenbereich ausreichend vorhanden.

"Hört sich alles ziemlich bürokratisch an, aber wir versichern Ihnen, daß wir Ihnen alle Freiheiten lassen werden, Ihre Feier so angenehm wie möglich zu gestalten." Es grüßt Sie freundlichst, Bruno Hüttel



Unsere Sponsoren